From GitHub to GitHub with XProc. An approach to automate documentation for an Open Source project with XProc and the GitHub Web API.

This talk was held at the Balisage Markup Conference 2016 in Bethesda (Maryland, USA) on August 8, 2016. The paper to this talk was published in the Balisage proceedings.

(mehr …)

XProc 2.0 – Go with the Flow

The new draft of XProc 2.0 won’t have much in common with version 1.0. What a look over Norman Walsh’s shoulder between the sessions of the past XML Amsterdam already foreshadowed: At this year’s XML Prague, the W3C Working Group revealed a slimmed down version of XProc as Alex Milowski announced in a tweet.

(mehr …)

Mit XProcs p:http-request auf APIs zugreifen

Dem Anlass eines grippalen Infektes angemessen, habe ich mich mit der API des Online-Virenscanners VirusTotal auseinander gesetzt. Resultat ist ein XProc-Step*, welcher mittels der VirusTotal-API Dateien zum VirusTotal-Web-Service schiebt und die Prüfergebnisse abholt.

An diesem Beispiel lässt sich zeigen, wie XProc mit anderen Anwendungen über das Web kommunizieren kann. Für das Aufrufen von Webseiten im Browser, wird das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) verwendet. HTTP ist aber nicht auf das Abrufen von Webseiten beschränkt, sondern wird auch für die Kommunikation zwischen Systemen verwendet und bildet damit die Grundlage vieler web-basierter Anwendungsschnittstellen.

(mehr …)

docx2tex – Ein Werkzeug für die Konvertierung von DOCX nach LaTeX

Im schönen Stralsund durfte ich auf der DANTE-Frühjahrstagung das Tool docx2tex und die dazugehörige Bibliothek xml2tex vorstellen. Davor habe ich docx2tex als erstes transpect-Projekt nebst Bibliotheken von unserem öffentlichen SVN auf GitHub migriert. Wie üblich ist man damit auch erst so richtig fertig, wenn der Zug in den Zielbahnhof einfährt. Daher hatte ich nicht ernstlich damit gerechnet, dass Herbert Voß das Tool in der Zwischenzeit schon erfolgreich ausprobiert hatte, wie er in der freundlichen Ankündigung meines Vortrags anmerkte. Seit der ersten Vorstellung des Prototyps auf dem Demojam der XML Prague 2014 hatte sich unterdessen auch viel getan.

(mehr …)

Mit URIs weg von ausgetretenen Pfaden

Ein wesentlicher Baustein für die modulare Architektur unseres XProc-Frameworks transpect ist die Verwendung von URIs für die Repräsentation von Pipelines, Stylesheets und Datensätzen. Auch andere Frameworks wie das von Romain Deltour auf der XML Prague 2013 vorgestellte DAISY Pipeline Framework und Florent Georges EXPath-Packaging System machen sich dieses Konzept zu eigen. URIs können die Wiederverwendbarkeit von Bibliotheken vereinfachen und das Handling von XML-Dokumenten und externen Ressourcen erleichtern.

(mehr …)

It is a dynamic error…

XProc 1.0 wurde vor vier Jahren am 11. Mai als W3C Recommendation verabschiedet. Vor knapp drei Jahren begann ich selbst mit XProc zu entwickeln. Seitdem verwende ich die Programmiersprache bei nahezu jedem neuen XML-Projekt und nicht zuletzt bildet sie auch die Grundlage für unser Open Source Framework transpect. Das Lernen von XProc ist jedoch keine Selbstverständlichkeit. Die Syntax ist umständlich, das Debuggen ist kompliziert und es funktioniert vieles nicht, wie man es vielleicht von XSLT gewohnt sein mag. Dieser Beitrag versteht sich daher als Anfang einer kleinen Serie, die beschreibt wie man sich mit XProc das Leben mit XProc leichter machen kann.

(mehr …)

transpect demo at Hybrid Publishing Lab

From 2nd to 3rd July, Gerrit Imsieke and me participated in a workshop on standards in multi-format publishing workflows of Hybrid Publishing Lab at Leuphana University, Lüneburg. The workshop was the first part of a series of events for discussion between stakeholders in the open source digital publishing community. During the workshop, we presented our open source framework transpect.

(mehr …)