Unendliche Weiten? Accessible E-Books mit transpect

Wie kann man mit transpect barrierefreie E-Books produzieren? Welche Accessibility-Features bekommt man „frei Haus“ und wo muss der Verlag selbst Parameter und Prozesse ändern? Wo geht es um Technik und wo sind strategische Entscheidungen des Verlags gefragt? Der Vortrag wurde am 11.10.2017 auf der Frankfurter Buchmesse gehalten.

Am selben Tag habe ich noch auf dem Forum Verlagsherstellung an einer Podiumsdiskussion zur Frage „wie barrierefrei sind unsere Produkte?“ teilgenommen. Mit dabei waren Thomas Kahlisch (DZB), Andrea Katemann (blista), Richard Orme (daisy consortium) und Carsten Schwab (Diogenes). Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer für die tolle Veranstaltung und auch an Günter Pitzka von Publisher Consultants für die super Zusammenarbeit bei der Vorbereitung. Hier geht’s erstmal zu den Slides der ersten Veranstaltung:

Titelbild mit Raumschiff Enterprise

Kommentar schreiben